Nachmittagsbetreuung

 
 

Schuljahr 2019/20


Pädagogische Schwerpunkte


Es ist uns wichtig, den Kindern ein familienunterstützendes und familienergänzendes Umfeld zu bieten, in dem sie eine vertraute Atmosphäre erleben. Dadurch soll ihnen Sicherheit, Vertrauen und Geborgenheit vermittelt werden. Qualifiziertes Personal als Bezugspersonen, das gemeinsame Mittagessen, kindgerechtes Ambiente und vor allem ein geregelter Tagesablauf sichern diese Ansprüche. Damit soll versucht werden, jedem Kind mit seinen unterschiedlichen Bedürfnissen und Wünschen gerecht zu werden. Besonderer Wert wird auch auf einen respektvollen und wertschätzenden Umgang gelegt.

Da die Nachmittagsbetreuung von SchülerInnen der 1. Klasse Volksschule bis zur 4. Klasse NMS genutzt wird, gibt es eine breite Streuung bei den Unterrichtsschlusszeiten. Damit die SchülerInnen genügend Zeit zum Essen und Ruhezeit zwischen Unterrichtsschluss und Aufgaben- bzw. Lernzeiten haben, werden die GLZ Stunden (gegenstandsbezogene Lernzeit) mit Beschluss des Schulforums als ILZ Stunden (individuelle Lernzeit) angeboten (Ausnahme 2019/20: Freitags). Deshalb haben die SchülerInnen 2 Unterrichtstunden zur Erledigung ihrer Hausübungen oder zum Lernen Zeit. Sie sollen lernen, ihre schulischen Aufgaben eigenständig und selbstverantwortlich zu erfüllen. Während dieser Zeit steht ihnen als kompetenter Ansprechpartner jeweils eine Lehrperson der VS Bad Mitterndorf zur Verfügung. Aber auch die soziale Komponente wird nicht außer Acht gelassen, indem die SchülerInnen die Möglichkeit haben gemeinsam Hausübungen zu erledigen, sich gegenseitig helfen und voneinander lernen können – nach dem Motto „Große helfen Kleinen“.

Durch ein abwechslungsreiches Freizeitprogramm soll die Individualität und Entwicklung der Kinder gefördert und unterstützt werden. Schwerpunkte finden sich in den nebenstehenden Bereichen.

Zur Umsetzung dieser Schwerpunkte sind täglich 2 pädagogisch geschulte Freizeitbetreuerinnen anwesend, die sich äußerst bemüht um die SchülerInnen kümmern. Sie gehen auf die Kinder dem Alter und den Bedürfnissen entsprechend ein und versuchen ihnen damit eine vertraute Ansprechperson zu sein, zu der sie mit all ihren Wünschen und Sorgen kommen können. Durch die gute Zusammenarbeit mit der Gemeinde haben wir auch die Möglichkeit im Krankheitsfall einen Ersatz (Springerin für Kindergärten und Nachmittagsbetreuung) zu bekommen, sodass immer 2 Betreuerinnen vor Ort sind und das Freizeitangebot dem Alter und Interesse entsprechend gestaltet werden kann.

  • Bewegung


    Die tägliche Bewegung ist für Kinder unerlässlich und hat direkten Einfluss auf die Gesundheit und das soziale Verhalten. Außerdem können dadurch kognitive Fähigkeiten verbessert werden. Deshalb stehen, je nach Wetter, Einheiten in der Turnhalle bzw. dem Mehrzweckplatz im Freien, ausgedehnte Spaziergänge oder der Besuch des Kinderspielplatzes auf dem Programm. Es wird auch der Kontakt zu den Vereinen gepflegt.

  • Kreativität


    Den Kindern stehen im Freizeitteil unzählige Bastel- und Zeichenmaterialien aber auch Naturutensilien zur Verfügung. Diese ruhigen Phasen bieten den Kindern Erholung und Spaß und fördern gleichzeitig die feinmotorischen und manuellen Fähigkeiten. Mit den unterschiedlichsten Materialien können die Kinder eigene Dinge kreieren und gestalten und dadurch ihr Selbstbewusstsein und ihre Ausdauer stärken.

  • soziales Lernen


    Durch die breite Altersstreuung und der Teilnahme von Kindern mit nichtdeutscher Muttersprache liegt ein besonderer Fokus auf dem sozialen Miteinander. Es wird den Kindern ein tolerantes, wertschätzendes Verhalten in der Gruppe vermittelt, das zur Stärkung ihrer sozialen Kompetenzen beitragen soll. Die Kommunikation als Schwerpunkt des sozialen Lernens wird in gemeinsamen Spielen, die den Kindern zur Verfügung stehen, geschult. Im Umgang miteinander sollen sie lernen zuzuhören und Konflikte zu bewältigen sowie lernen, die eigene Meinung zu vertreten aber auch Kompromisse einzugehen – Fähigkeiten, die sie im Familienverbund und täglichen Leben benötigen können hier im kleinen, vertrauten Rahmen geübt werden.
    Kinder, die die deutsche Sprache noch nicht beherrschen profitieren durch den ständigen Kontakt mit den anderen sehr in ihrer sprachlichen Entwicklung und es wird darauf geachtet, dass sie verstärkt die Möglichkeit bekommen sich sprachlich zu äußern.
    Ein bequemes Sofa und Sitzsäcke in einem der Räume bieten den älteren Kindern eine Rückzugsmöglichkeit.



Die wichtigsten Fragen und Antworten

1Wer kann die Nachmittagsbetreuung in Anspruch nehmen?
Die Nachmittagsbetreuung an der VS Bad Mitterndorf wird für alle SchülerInnen der Volksschulen Bad Mitterndorf, Tauplitz und Knoppen sowie der NMS Bad Mitterndorf angeboten.
2Kann ich mein Kind während des Jahres abmelden?
Die Teilnahme an der Nachmittagsbetreuung ist freiwillig, allerdings bei Anmeldung für das ganze Schuljahr verpflichtend. Ein Austritt während des Schuljahres ist nur aus dringenden Gründen zu Semesterende möglich. (Ausnahmen: Umzug, gravierende finanzielle Probleme, gesundheitliche Gründe….)
3Wer ist mein Ansprechpartner?
Für die Anmeldung und die Lernbetreuung liegt die Verantwortung bei der Schulleitung der VS Bad Mitterndorf, für das Personal der Freizeitbetreuung bei der Gemeinde.
4Wie sind die Betreuungszeiten?
Damit den unterschiedlichen Arbeitszeiten der Eltern besser entsprochen werden kann, ist uns die flexible Staffelung der Teilnahme von 2 – 5 Tagen besonders wichtig. Bei Anmeldung von 2 – 4 Tagen könne die Tage auch wochenweise dem Arbeitsplan der Eltern entsprechend gewählt werden. Die Betreuung startet um 11.15 Uhr (nach der 4. Unterrichtstunde) und endet um 16.00 Uhr.
5Was gibt es zu essen?
Die Verpflegung wird seit Dezember 2018 über die Firma „Apetito“ abgewickelt. Die Betreuerinnen stellen einen ausgewogenen Menüplan für eine Woche zusammen und die Produkte werden 2 Mal wöchentlich durch die Firma Kröswang zugestellt. Dadurch ist die Frische und Qualität der Speisen gesichert. Die Verrechnung erfolgt monatlich und es wird pro konsumierter Portion abgerechnet.
6Wo findet die Nachmittagsbetreuung statt?
Es stehen den Kindern und ihren Betreuerinnen 2 große helle Freizeiträume und eine Küche mit Essbereich im Untergeschoß der Volksschule zur Verfügung und sie können sämtliche Räume und Ausstattung der Volksschule nützen (Bibliothek, Medienraum, Turnhalle, Pausenhof, Sportplatz).
Die Lern- und Aufgabenbetreuung findet in einem Gruppenraum der VS statt.